In zweijuristischen Gerichtsbarkeiten wie Südafrika oder Louisiana ist das Notaramt ein Juristischer Beruf mit ähnlichen Bildungsanforderungen wie rechtsanwälte. Viele haben sogar Hochschulen, die Abschlüsse im Notarrecht anbieten. Daher sind die “Notare” in diesen Rechtsordnungen trotz ihres Namens in Wirklichkeit Notare des Zivilrechts. Notare öffentlich (auch “Notare”, “Notaroffiziere” oder “öffentliche Notare” genannt) halten ein Amt, das seine Ursprünge bis in die alte Römische Republik zurückverfolgen kann, als sie als scribae (“Schriftsteller”), tabelliones forenses oder personae publicae bezeichnet wurden. [5] Notare bieten ein breites Spektrum an Rechtsdienstleistungen an, da sie beispielsweise alle Möglichen von Verträgen für Bürger, Unternehmen und Unternehmer ausarbeiten und dabei optimale, sichere und kosteneffiziente Lösungen für alle Nutzer notarischer Dienstleistungen an einem Ort erarbeiten. Die häufigsten notariellen Handlungen in den Vereinigten Staaten sind die Abnahme von Anerkennungen und Eidese. Viele Berufe können verlangen, dass eine Person als Notar verdoppelt, weshalb US-Gerichtsreporter oft Notare sind, da dies es ihnen ermöglicht, Zeugen (Entschulder) zu schwören, wenn sie Ablagerungen nehmen, und Sekretäre, Banker und einige Anwälte sind in der Regel Notare öffentlich. Trotz ihrer begrenzten Rolle können einige amerikanische Notare auch eine Reihe von weit reichenden Handlungen durchführen, die normalerweise nirgendwo anders zu finden sind. Je nach Gerichtsbarkeit können sie: Ablagerungen entgegennehmen, alle Petitionen (ME) zertifizieren, Parteiabwesende Stimmzettel (ME) bezeugen, nicht behindernde Heiratslizenzen zur Verfügung stellen, standesamtliche Ehen (ME, FL, SC) feierlich feiern, Zeuge der Öffnung eines Safes oder Safes werden und eine amtliche Bestandsaufnahme ihres Inhalts erstellen, einen Verzicht auf Dower oder Erbschaft (SC) machen und so weiter.

Notare im Zivilrecht sind für streng unumstrittenes innerstaatliches Zivilrecht in den Bereichen Eigentumsrecht, Familienrecht, Agentur, Testamente und Erbfolge sowie Unternehmensgründung zuständig. Der Punkt, zu dem der notarielle Beruf eines Landes diese Bereiche monopolisiert, kann sehr unterschiedlich sein. Auf der einen Seite ist Frankreich (und französische Systeme), die Notaren gesetzlich ein Monopol über ihre reservierten Tätigkeitsbereiche geben, im Gegensatz zu Österreich, wo es überhaupt kein erkennbares Monopol gibt und Notare in direktem Wettbewerb mit Rechtsanwälten/Anwälten stehen. Bestimmte Mitglieder der US-Streitkräfte erhalten die Befugnisse eines Notars nach Bundesrecht (10 U.S.C. 1044a). Einige Militärangehörige sind befugt, Dokumente zu zertifizieren oder Eideseis zu leisten, ohne alle notariellen Befugnisse zu erhalten (10 U.S.C. Nr. 502, Nr. 936, Nr. 1031). Zusätzlich zu den Befugnissen, die von der Bundesregierung erteilt wurden, haben einige Staaten Gesetze erlassen, die den beauftragten Offizieren notarielle Befugnisse einräumen. [66] Die Rolle der Notare in zivilrechtlichen Ländern ist viel größer als in Ländern des Common Law.

Zivile Notare sind hauptamtliche Rechtsanwälte und Inhaber eines öffentlichen Amtes, die routinemäßig nicht strittige Transaktionsarbeiten in Ländern des Common Law von Rechtsanwälten/Anwälten sowie in einigen Ländern von staatlichen Registern, Titelbüros und öffentlichen Blockflöten durchführen.