Entitäten, die für eine UID-Nummer registriert werden müssen, sind die folgenden: Für das 9-stellige Schema liegt der zweistellige Block mit der 8. und 9. Stelle immer im Bereich von 00 bis 96 und wird von einer gewichteten Modul-97-Prüfnummer abgeleitet (ein identischer Algorithmus wird für das 12-stellige Schema verwendet, wobei der zusätzliche 3-stellige Block ignoriert wird). [23] Die aktuelle Modul-97-Serie lief im Jahr 2010 aus, so dass ab November 2009 eine parallele Reihe von Zahlen für Neuzulassungen eingeführt wurde, die bei 100 nnnn nn neu gestartet wurde und dem gleichen Format folgte, aber mit den letzten beiden Ziffern, die von einem alternativen Algorithmus abgeleitet wurden, der als “9755” bekannt ist. [24] Der Algorithmus ist identisch mit dem für die etablierte Reihe, mit der Ausnahme, dass 55 subtrahiert wird, um die Prüfnummer (Modul 97) zu geben, so dass die Schecknummer entweder 55 kleiner als oder (wenn dies negativ wäre) 42 größer ist als die Prüfnummer, die eine MwSt.-Nummer in der etablierten Reihe hätte, wenn sie in den ersten sieben Ziffern identisch wäre. [25] Die Details des 97-55-Prüfalgorithmus sollten geheim sein[26], sind nun aber auf Anfrage bei HMRC erhältlich. [27] Ich denke, wir dürfen die ursprüngliche Bestellnummer nicht mit der Rechnungsnummer überschreiben, sondern die Rechnungsnummer als zusätzliche Information neben der Bestellnummer hinzufügen. Ansonsten ist es sehr verwirrend und eröffnet ein Potenzial für Probleme. Erstellen Sie schnell eine Rechnung mit wichtigen Details wie Adressen, Positionspositionen, Summen, Steuern und Geschäftsbedingungen. Die UID-Nummer ist die in der Schweiz verwendete Geschäftsidentifikationsnummer (Unternehmens-Identifikationsnummer). Diese Nummer ermöglicht es allen Unternehmen, sich für alle Kontakte zu identifizieren, einschließlich Verwaltungseinheiten und der Verwaltung. Die UID-Nummer ermöglicht einen einfachen Datenaustausch zwischen der Schweizer Verwaltung und der Wirtschaft.

Weitere Informationen finden Sie in der Tabelle mit den MwSt.-Nummern der EU-Länder Alle niederländischen Privatunternehmen haben eine Umsatzsteuer-IdentifikationsnummerExterner Link (btw-id) und eine MwSt.-Steuernummer. Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (btw-id) setzt sich wie folgt zusammen: Ländercode NL, 9 Ziffern, Buchstabe `B` und 2 Prüfziffern.